Wie alles anfing

Als der amerikanische Psychologe Dr. Roger Callahan im Jahre 1980 seiner Patientin Mary unter dem Auge klopfte, ahnte er nicht, dass er kurz vor einem großen therapeutischen " Heureka " stand. Mary, die seit über einem Jahr bei ihm in Behandlung war, litt seit ihrer frühesten Kindheit an einer extremen Form von Wasserphobie , wodurch es ihr nicht möglich war, den Anblick von Wasser in welcher Form auch immer zu ertragen. So konnte sie zum Beispiel nach einem Regenschauer nicht auf die Straße gehen, konnte kein Vollbad nehmen oder sich auch nur einen Fernsehfilm, in dem Wasser vorkam, anschauen. Sie wurde nachts regelmäßig von Albträumen geplagt und litt darüber hinaus häufig unter Kopfschmerzen.

Auf ihrer Suche nach Heilung hatte Mary schon viele Therapeuten besucht, die ihr allerdings nicht hatten helfen können. Auch Dr. Callahan war nicht in der Lage, bei ihr mit den traditionellen Behandlungsmethoden große Resultate zu erzielen. Dies änderte sich schlagartig, nachdem er einen Kongress über angewandte Kinesiologie besucht hatte, wo er übrigens der einzige Psychologe unter lauter Chiropraktikern war. Dort hatte er Erstaunliches gesehen und gelernt über die Verbindung zwischen Körper und Geist, über Meridiane sowie über Alarm- und Behandlungspunkte auf diesen Energiebahnen. Auf die dramatischen Folgen seines Experiments mit Mary war er allerdings keineswegs vorbereitet.

Da Mary über Übelkeit klagte, beschloss er, sein neues Wissen sofort auf die Probe zu stellen und klopfte ihr einige Minuten auf den Magenmeridian. Als sie meldete, dass ihre Übelkeit verschwunden sei, meinte er zufrieden, sie sollten jetzt an der Wasserphobie weiterarbeiten. "Roger, sie ist weg", schrie Mary erstaunt und rannte aus dem Praxisraum in den Garten, wo sich ein Schwimmbad befand. Dr. Callahan lief bestürzt hinterher, da er Angst hatte, Mary könnte sich ins Wasser stürzen und ertrinken, fand sie aber auf den Knien hockend am Beckenrand. Immer wieder tauchte sie ihr Gesicht ins Wasser und rief: "Siehst du, sie ist verschwunden!"

Nach diesem Ereignis setzte sich Roger Callahan daran, ein System zu entwickeln, womit er im Laufe der darauf folgenden Jahre sehr viele seiner Patienten erfolgreich behandelte. Bald fing er auch an, andere in dieser Methode, die er ursprünglich die Callahan Techniques™ nannte, auszubilden. Die Technik besteht aus dem Klopfen verschiedener sogenannter Algorithmen, Reihen von Akupunkturpunkten, während der Betroffene sich gleichzeitig auf seine Beschwerde konzentriert.

Ein Callahan-Schüler der ersten Stunde, Gary H. Craig, hat die Thought Field Therapy™ - die heutige Bezeichnung der Callahan Techniques™ - vereinfacht und es zu seinem Lebensziel gemacht, seine Version dieser Methode, die er die Emotional Freedom Techniques™ oder kurz: EFT nannte, einem breitem Publikum bekanntzumachen. Die offizielle deutsche Bezeichnung dieser Methode lautet: EFT-Technik der Emotionalen Freiheit®.

Übrigens, Mary macht heute, 20 Jahre nach dem historischen Klopfereignis mit Dr. Callahan, ... Kreuzfahrten!

Ihre Fachpraxis für Hypnose, Trauma-Therapie und EFT

  
Unser Praxisstandort ist in den meisten Fällen in weniger als 50 Minuten erreichbar von

Adelsdorf, Bamberg, Erlangen, Fürth, Forchheim, Herzogenaurach, Höchstadt an der Aisch, Kitzingen, Neustadt, Nürnberg, Ochsenfurt, Scheinfeld, Schlüsselfeld, Uehlfeld, Weisendorf, Würzburg

Andreas Böhm

staatlich geprüfter Heilpraktiker

 

ich arbeite in
91487 Vestenbergsgreuth

Oberwinterbach 16

Tel.: 09552 931 45 78

 

und

91054 Erlangen

Waldstr. 21

Tel.:09131 907 88 63