Migräne

Wenn Sie unter Migräne leiden, wissen Sie bestimmt, wie sehr diese Ihr tägliches Leben beeinträchtigen kann! Und das kennen Sie dann ganz sicher auch: Oft kommt der Migräneanfall ohne Vorwarnung aus heiterem Himmel und legt damit von einer Minute zur anderen all Ihre Aktivitäten lahm.

 

Schulmedizinischer Ansatz:

 

Circa 10 Prozent der Bevölkerung leiden unter dieser neurologischen Erkrankung, wobei Frauen etwa dreimal häufiger betroffen sind als Männer. Migräne ist jedoch nicht gleich Migräne, denn das Krankheitsbild zeigt sich in vielen unterschiedlichen Facetten. Bei Erwachsenen äußerst sich Migräne durch periodisch wiederkehrende, anfallartige, pulsierende Kopfschmerzen, die sich meist auf eine Kopfhälfte beschränken. Oft wird solch ein Migräneanfall von Übelkeit, Erbrechen, Licht- oder Geräuschempfindlichkeit begleitet. Manche Patienten kennen auch die sogenannte Migräneaura, die einem Migräneanfall vorausgeht. Sie äußert sich durch optische oder sensible Wahrnehmungsstörungen oder auch motorische Störungen.

 

Die Ursache der Migräne konnte schulmedizinisch bis heute nicht genau geklärt werden. Deshalb ist sie bisher durch medizinische Maßnahmen nicht heilbar, jedoch kann die Intensität und die Häufigkeit von Migräneanfällen durch geeignete Maßnahmen reduziert werden.

 

Mein Behandlungsansatz bei Migräne:

 

Sicher fragen Sie sich auch manchmal: Warum gerade ich? Warum bin ich durch meine Migräneanfälle so eingeschränkt und mein Nachbar kennt noch nicht einmal simple Kopfschmerzen? Bin ich selbst schuld aufgrund meines Lebenswandels oder gibt es andere Ursachen dafür?

 

Die genauen Ursachen der Migräne kann ich bei genauer Untersuchung ihrer Lebensumstände herausfinden. Fast immer in ein Umstand, der als Ohnmacht bzw. da muss ich durch etwas Unangenehmes durch beteiligt. Und oft handelt es sich dabei meist um Menschen, die mehr um andere als um ihr eigenes Wohl besorgt sind und sich für andere Menschen aufopfern. Dabei kommen ihre eigenen Bedürfnisse oft zu kurz. Dies ist jedoch nur eine der vielen Ursachen, denn bei so vielen Ausprägungen und Krankheitszeichen von Migräne gibt es mindestens genauso viele individuelle Ursachen. Diese zu finden, stellt Mediziner vor große Herausforderungen.

 

Die meisten Migränepatienten leiden nicht in Stresszeiten, sondern gerade in Ruhephasen unter heftigen Migräneanfällen. Warum ist das so? Oft baut sich während Ihres Alltags so viel Stress auf, dass Sie innerlich ständig unter Strom stehen und diesen nicht mehr bewältigen können. Ihr Körper nutzt dann die Ruhephasen, um den angestauten Stress abzubauen.

Genau hier kommt die Naturheilkunde ins Spiel: Meine Therapie besteht bei vielen Migränepatienten zum Beispiel darin, die Verarbeitungsabläufe im Gehirn mit Hilfe von NLP oder EFT so umzuwandeln, dass sie diesen Stress nicht mehr als so belastend empfinden. Stattdessen konzentrieren sie sich auf das, was sie sind und was sie können und lernen, sich mehr und öfter ihrer Fähigkeiten bewusst zu werden. Dadurch wird das Gehirn vom Stress entlastet und die sich als Migräne äußernden „Entladungsphasen“ im Ruhezustand bleiben aus.

 

Bei einem Großteil der Migränepatienten ist die Ursache auch darin zu finden, dass sie sich ständig mit anderen vergleichen und sehr hohe Erwartungen an sich selbst haben. Haben sie diese selbst gesetzten Erwartungen erfüllt und ihr Ziel, also eine „Ruhephase“ erreicht, meldet sich häufig schon der nächste Migräneanfall an. Hier möchte ich Ihnen mit Hilfe von Akupunktur, EFT und Coaching-Gesprächen helfen, mehr Autonomie in Ihrer Selbstwahrnehmung zu erlangen und sich unabhängiger von der Meinung anderer zu machen. Mit steigendem Selbstbewusstsein wird auch Ihre Migräne immer mehr der Vergangenheit angehören.

 

Konnten Sie sich in einer dieser Ursachenbeschreibungen wiederfinden? Allein schon das Wissen um die Zusammenhänge kann helfen, die Häufigkeit und Intensität Ihrer Migräneanfälle zu reduzieren.

 

 

 

 

 

Heilpraktiker für Hypnose, Trauma-Therapie und EFT

  
Unser Praxisstandort ist in den meisten Fällen in weniger als 50 Minuten erreichbar von

Adelsdorf, Bamberg, Erlangen, Fürth, Forchheim, Herzogenaurach, Höchstadt an der Aisch, Kitzingen, Neustadt, Nürnberg, Ochsenfurt, Scheinfeld, Schlüsselfeld, Uehlfeld, Weisendorf, Würzburg

Andreas Böhm

staatlich geprüfter Heilpraktiker

 

ich arbeite in
91487 Vestenbergsgreuth

Oberwinterbach 16

Tel.: 09552 931 45 78

 

und

91054 Erlangen

Waldstr. 21

Tel.:09131 907 88 63